Wanderung zwischen Dietenheim und Regglisweiler

Beim gestrigen Lagerfeuer am Teich haben wir beschlossen, wieder eine Tour zu unternehmen. Es war ja sonniges, warmes Wetter vorhergesagt, deshalb suchten wir nach einer kleinen Herausforderung direkt ums Eck. Wir entschieden uns für einen 7,1 km langen Rundwanderweg entlang der Iller und durch schattige Waldpfade. Diesen wollten wir am Vormittag laufen, um den Nachmittag im Garten mit aufgebautem Pool verbringen zu können. Hat auch fast geklappt. Wir sind etwas zu spät losgekommen und mussten unterwegs mehrere Pausen einlegen. Die Kinder haben bereits nach 2 Kilometern angefangen zu fragen, wann wir wieder beim Auto sind. Frederik ist noch leicht gehandicappt von einem kleinen Unfall am letzten Mittwoch in der Hüpfburg im Kikimondo und Benjamin bekam gleich auf den ersten 500 Metern drei Bremsenstiche verpasst, die offenbar wahnsinnig gejuckt haben. Das Fenistil war natürlich zu Hause im Apothekerschrank.

Wieder im Städtle haben wir an der Eisdiele gehalten, uns dort etwas Kühles gegönnt und vorbeifahrende Cabrios gezählt. Und am Nachmittag wurde geplanscht, gegossen und geerntet.

Bis demnächst,
Sonja 🙂