Tiny QAL – Mini Grecian Square

Beim Tiny QAL befinden wir uns auch schon auf der Zielgeraden. Der sechste Block, Mini Grecian Square, wurde von mir sechs Mal genäht. Leider habe ich bei drei Blöcken mehr unterschiedliche Stoffe zugeschnitten, als benötigt waren, deshalb ist bei diesen der „Ring“ um das Mittelquadrat nicht so gut erkennbar. Bei den anderen sieht man ihn daher umso besser… Ist aber egal, der Hundi bekommt eine richtige Version für seine Decke und der Rest wandert in die Edelstahlabdeckung.

Hier der Vergleich: Die „Schönen“ … mit den anderen 🙂

Hoffentlich komme ich in den nächsten Tagen endlich dazu, den aktuellen Block der 6 Köpfe, meinen fast fertigen Shimmerquilt und sämtliche Reparaturen zu bloggen, die in den letzten Wochen angefallen sind. Vor lauter Nähen bleibt zum Schreiben, Lesen und Kommentieren überhaupt keine Zeit mehr…

Bis demnächst,
Sonja 😉

 

Geschafft!

Der Kindergeburtstag ist überstanden und Frederik war begeistert – nach der eher kleinen Runde vom letzten Jahr mit halbfertig gebastelten Drachen ist das aber auch nicht weiter überraschend 😉

Wir haben Kuchen gegessen, Topfschlagen gespielt, Geschenke ausgepackt und teilweise zusammengebaut (anwesende Zweitklässler haben hierbei geholfen auch Textanleitungen zu verstehen), gebastelt (Schatztruhen mit Acrylfarben angemalt und mit Schmucksteinen beklebt, wer wollte, konnte auch noch einen Untersetzer anmalen), waren im Garten und haben kurz vor Schluss noch Fleischbällchen mit Kartoffelsalat gegessen. Lecker wars!

Jetzt sind alle Umbauten wieder rückgängig gemacht und die Spülmaschine eingeräumt. Wir brauchen dringen ein Wochenende der Erholung…


Gestern haben wir übrigens mit Freunden einen Ausflug bei bestem Herbstwetter gemacht und zuerst die SinnWelt in Biberach an der Riß besichtigt – da konnte die ganze Familie schauen, bauen, bewegen, riechen, experimentieren, probieren, tasten, hören, überlegen, staunen. Danach haben wir noch das Wildtiergehege im Tannenbühl in Bad Waldsee besucht und Hirsche, Mufflons und Wildschweine beobachtet. Herrlich!

Aber jetzt wird ausgeruht!

Bis demnächst,
Sonja 😉

Schnittmusterbereinigung 9/12

Im September musste ein Freebook herhalten, das bereits drei (!) Jahre ausgedruckt zwischen den anderen Schnittmustern verbracht hat. Über den Jerseyrock von Ki-ba-doo ist man vor einigen Jahren unweigerlich gestolpert, wenn man Kleidung selbst genäht hat. Natürlich wollte ich auch unbedingt einen haben, allerdings scheiterte das – zumindest im Jahr 2016 – an der Auswahl der richtigen Größe. Und dann fehlte die Zeit…

Mit dem Zuschnitt hatte ich ja schon im Juni begonnen. Für das Testobjekt wurden deshalb Reste von Benjamins Geburtstagsshirt mit einem wunderschönen roten Blumenstoff kombiniert. Der Rock ist in Größe 38 genäht und ziemlich bunt geworden. Eine dezentere Farbwahl wäre im Nachhinein besser gewesen. Er passt allerdings wie angegossen 😉

Fazit: Das Schnittmuster bleibt. Es ist ein toller Rock, der schnell genäht ist und Ösen vorsieht (eine tolle Übung, wenn man schon wieder vergessen hat, wie man die Teile aufeinanderlegen muss). Außerdem ein Gummiband, rutschen kann da wirklich nichts mehr. Die Passform überzeugt. Dadurch, dass die vorderen und hinteren Rockteile geteilt werden können, kann man sehr viele Reste verwenden – oder auch sparsamer mit den Farben umgehen, je nach Gusto. Es gibt hier unzählige Möglichkeiten, kreativ zu werden.


Morgen gibt es einen großen Block von den 6 Köpfen und im November startet ein Mystery-QAL, der heute im Bernina Blog Newsletter vorgestellt wurde. Den werde ich mir auf jeden Fall aufmerksam anschauen – auch wenn ich noch nicht weiß, ob ich jemals wieder bei einem Row By Row Quilt mit nähen werde…

Bis demnächst,
Sonja 😉

Tiny QAL – Mini Broken Dishes

Auch hier geht es wieder weiter, die Decke für den Hundi wächst und wächst. Der Mini Broken Dishes ist ein toller, schnell genähter Block. Ich habe vier Blöcke genäht, Nummer drei ist mir augenscheinlich am besten gelungen.

IMG_1119

Bei meinen Zusatzblöcken für die Außenabdeckung bin ich mittlerweile auch up-to-date, bis jetzt sind dafür 27 Blöcke entstanden – mit der neuen Nähmaschine macht das richtig Spaß!

Bis demnächst,
Sonja 😉

Reparieren von 12 bis 12

In den letzten Wochen ist hier ja beinahe alles kaputt gegangen, was uns jahrelang treue Dienste geleistet hat. Angefangen hat alles mit dem Auto im August. Dann kam mein Rad dazu, eine alte Fernbedienung, die glücklicherweise im Fachgeschäft repariert werden konnte. Weiter ging es mit diversen Kleinigkeiten, wie eingerissene Saumnähte bei Shirts (da blieb es beim Reparaturversuch, die falsche Covernaht war am Ende ziemlich ungleichmäßig und Benjamins Kopf hat nur noch mit Mühe durch den Halsausschnitt gepasst, also wurde es entsorgt), Löchern in Hosen (in meinen, das wird aber erst später repariert), abgebrochene Kleinteile bei den Feuerwehrmann-Sam-Utensilien, heruntergefallene Bügelperlenbilder…

Eine nicht enden wollende Liste… Mit der Heißklebepistole wurden Kleinteile befestigt (und beim nächsten Spielen wieder abgerissen), Bügelperlenbilder überbügelt oder gleich entsorgt.

Mikes Bürostuhlrollen haben sich auch langsam in ihre Bestandteile zerlegt. Nach kurzer Recherche haben wir aber entdeckt, dass auch zu diesem 15 Jahre alten Stuhl noch Rollen nachbestellt werden können. Ein paar Tage später waren sie da, wurden gleich montiert und jetzt rollt er wieder gut durch die Gegend.

IMG_1121

Und an meiner allerersten Yoga.HOSE hat sich das Label halb abgelöst. Es wurde mit ein paar Handstichen wieder fixiert. Bin gespannt, ob es noch ein paar Wäschen aushält. Beim nächsten Mal wird es einfach komplett entfernt.

Bei Valomeas Reparaturlinkparty verlinke ich heute diese „Kleinkramreparatur“ und befinde mich dabei in bester Gesellschaft!


Gestern haben wir mit diesem No-Bake-Kuchen Oma Haias Geburtstag gefeiert. Ist ziemlich gut gelungen und schmeckt hervorragend. Hier allerdings in der runden Version:

IMG_1114

Und gerade eben habe ich es doch tatsächlich geschafft, meine Artikel zu den fehlenden Skillbuilder-Blöcken zu veröffentlichen (wer Interesse hat, bitte hier klicken: Eight Hands Around, Shine Bright, Wild Goose Chase, Magic Circle)


In den nächsten Tagen muss unbedingt Frederiks Geburtstagsshirt erstellt werden. Die Partyvorbereitungen laufen schon…

Bis demnächst,
Sonja 😉