CityStyle ♥

In weiser Voraussicht (eine Woche ist doch recht sportlich für eine Tasche – und Corona ist jetzt auch im Städtle angekommen) habe ich schon am letzten Wochenende die CityStyle zugeschnitten. Mit Reißverschlussblende, zwischengefasster Innentasche und Reißverschluss in der Taschenklappe. Wenn schon, denn schon – das volle Programm.

IMG_1652 (2)

Außen besteht sie aus einem braunen Velours-Kunstleder von Farbenmix. Der Stoff fühlt sich wunderbar weich an, lässt sich toll vernähen und verleiht der Tasche genau den richtigen Stand. Verstärkt habe ich die CityStyle nicht, mein Bügelversuch mit Vlieseline H250 hat üblen Geruch und ein gewelltes Vorderteil ergeben – war aber auch etwas zu heiß, wie ich nach kurzer Recherche herausgefunden habe. Innen habe ich einen stabilen Dekostoff verwendet, aus dem in der letzten Woche, wie auf dem Farbenmix Blog zu sehen, auch eine schöne CityHopper entstanden ist.

Für diese Tasche sind sehr viele Einzelteile nötig und nachdem man drei Reißverschlüsse eingebaut hat, weiß man wieder, wie das geht. Vor allem mit der Blende hatte ich am Anfang meine Schwierigkeiten. Die einzelnen Schritte sind aber toll erklärt und die Größe der Tasche ist nahezu perfekt für mich. Sie ist vergleichbar mit meinem 80% Bube aus dem Jahr 2017. Aufgrund der verwendeten Materialien sieht sie außerdem sehr edel aus 😉

IMG_1653 (2)

Die Taschenklappe ziert eine Blumen-Applikation, die ich mit reflektierendem Stoff erstellt habe. Als wir in den Wintermonaten in der Dunkelheit zur Schule gelaufen sind, habe ich festgestellt, dass ich – im Gegensatz zu den Kindern – leider kaum gesehen werde, weil an meiner Kleidung keine Reflektoren befestigt sind.

Wenn man einmal mit der CityStyle angefangen hat, kann man nur schwer wieder aufhören und bis zum nächsten Tag warten. Nur so konnte ich mir letztendlich erklären, warum in der Innentasche keine Wendeöffnung vorhanden war und ich kurz vor Schluss erst einmal den Nahttrenner bemühen musste. In der Taschenklappe habe ich eine schwarze Samtpaspel eingebaut und es wurde abgesteppt, wo es nur ging.

Bestimmt wird sie hier noch oft getragen! 🙂

Verlinkt auf dem Farbenmix Blog.


Wie es in den nächsten Wochen im Städtle aussieht, kann im Moment noch keiner sagen. Bis zum Ende der Osterferien sind natürlich auch hier Schule und Kindergarten geschlossen. Frederik kam heute mit allen Büchern, Heften, Fibeln, 13 Hausaufgaben und einem „Lesegeheft“ der zweiten Klasse nach Hause (das von der ersten Klasse hat er schon gemacht). In den nächsten Tagen bekommen wir per Mail noch Aufgaben von der Lehrerin geschickt. Und dann heißt es, die fünf Wochen so sinnvoll zu nutzen, dass am Ende auch der Erstklass-Stoff prima beherrscht wird. Schwieriger wird es sein, Benjamin so zu beschäftigen, dass Frederik in Ruhe seine Sachen erledigen kann 🙂

Noch bin ich voller Zuversicht (für Werken und Gestalten und HSU habe ich mir auch schon was überlegt 😉 )!
Und freue mich immer, wenn ich bei zahlreichen Blogs neue Einträge finde. Dann weiß ich, dass es euch allen gut geht. Bleibt gesund und schaltet in den nächsten Wochen ein paar Gänge zurück. Diese Taktik erscheint mir gerade nicht die Schlechteste zu sein. Und gilt natürlich auch für Freunde und Familienmitglieder!

Bis demnächst,
Sonja 😉

2 Gedanken zu “CityStyle ♥

  1. eSTe 14. März 2020 / 7:20

    Liebe Sonja, sehr schön hast du den CityHopper genäht. Für das Kunstleder braucht es gar keine Verstärkung, das sieht auch ohne recht stabil aus. Der reflektierende Aufnäher sieht prima aus und ist echt wichtig. Neben der Wirkung auf die eigene Sicherheit ist es auch eine Rücksichtnahme den Autofahrern gegenüber, sich „sichtbar“ zu machen, leider beachten das viel zu wenige. Zurück zur Tasche: sehr lebhaftes Futter hast du ausgesucht, insgesamt ist das eine Tasche zum liebhaben. Hab viel Freude damit.
    LG eSTe

    Gefällt 1 Person

    • Apfelbaum und Ententeich 18. März 2020 / 22:06

      Ja, stabil ist das Kunstleder wirklich 🙂 Mit der Verstärkung von Stoffen habe ich immer noch meine Probleme. Aber eigentlich mag ich es auch, wenn gar nichts verstärkt wird und man Taschen ganz klein zusammenfalten kann, dann nehmen sie im Schrank nicht so viel Platz weg 😉

      Und mit dem „sichtbar machen für Autofahrer“ hast du wirklich Recht. Meiner Meinung nach sollten reflektierende Aufnäher auch bei normalen Jacken für Menschen über 12 Jahre selbstverständlich sein…
      LG Sonja

      Liken

Ich freue mich über Deinen Kommentar! Wenn du auf „KOMMENTAR ABSENDEN“ klickst, willigst du ein, dass deine hier angegebenen Daten (E-Mailadresse und Name) gespeichert werden. Weitere Informationen über das Erstellen eines Kommentars und welche Daten dabei übertragen werden, kannst du jederzeit in der Datenschutzerklärung nachlesen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.